Quarzweg wird in Geopark aufgenommen

Geopark

Unsere Pressemitteilung:

Freudige Überraschung in Heckholzhausen. Der von der Geschichtsgruppe Heckholzhausen vor einigen Jahren ins Leben gerufene „Quarzweg“ im Bereich der Grube „Gilsahaag“ wird in den Geopark Westerwald-Lahn-Taunus aufgenommen.
In Geoparks wird die Geschichte der Erde im wahrsten Sinne des Wortes „begreifbar“ und aktiv erlebbar. Geoparks machen sichtbar und verständlich, wo welche Gesteine und Rohstoffe unter unseren Füßen verborgen sind und wie die Geologie die Entstehung der uns umgebenden Landschaft sowie deren Nutzung beeinflusst hat.
Der Quarzweg wird sich zukünftig als „Geotop” in die Geopark-Welt einfügen und als Beispiel für den heimischen Quarz-Abbau stehen.
Wolfgang Kissel als Sprecher der Geschichtsgruppe freut sich: „Das ehrenamtliche Engagement unserer Mitglieder wird nun noch einmal besonders gewürdigt!”
Am Dienstag, den 3. November um 11 Uhr wird im Rahmen einer kleinen Veranstaltung die offizielle Aufnahme erfolgen.
Interessierte sind herzlich eingeladen. Treffpunkt ist am Sportplatz in Heckholzhausen